Wie der SWR laut PI die Zukunft Deutschlands aufs Spiel setzt

In einem für so einen gewaltigen Vorwurf erstaunlich (aber üblich) kurzen Beitrag regt sich Stefan Herre von Politically Incorrect darüber auf, dass der SWR an dem geplanten Wort "Islamischen Wort" festhält.

Dabei scheint es PI (mal wieder) unter anderem entgangen zu sein, dass auch der moslemische Teil der Bevölkerung GEZ Gebühren entrichtet und somit einen Anspruch auf die öffentlich-rechtliche Grundversorgung haben. Und es ist wohl kaum bestreitbar, dass Themen der eigenen Religion zu den medialen Grundbedürfnissen von (gerne auch nur einigen) Gläubigen gehören.

Aber natürlich gibt es für Politically Incorrect nur christliche und höchstens noch jüdische Grundbedürfnisse in Deutschland, den üblichen PI Leser und - Schreiberling würde es vermutlich ja nicht stören wenn es morgen keine Moslems weltweit (in Deutschland) geben würde; Aufrufe zur Zwangssterilisierung von Moslems gehören auf den PI Seiten ja durchaus nahezu zum Alltag.

9.4.07 23:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung